ferienwohnung-suedfrankreich.eu
Bourgogne

Unterkünfte in der Bourgogne
in der Landkarte nach Departement suchen

Karte Burgund

Die Bourgogne, im Zentrum von Frankreich gelegen, ist eine überwiegend landwirtschaftlich geprägte Region. Die Departements Yonne, Cote d'Or, Nievre und Saone-et-Loire bilden die vor allem für ihre Rotweine der Côte de Nuits und der Côte de Beaune sowie für die Weißweine von der Côte-d'Or und aus dem Chablis bekannte Region Bourgogne.
Hier züchtet man auch die bekannten Charolais-Rinder



Schloss Cormatin
Saône-et-Loire
St. Martin in Laives
Saône-et-Loire

Im Südwesten des Burgund, an der Grenze zur Auvergne, gibt es noch einige traditionelle Ölmühlen für die Nussöl-Produktion. Die älteste, bekannte Ölmühle Jean Leblanc, die sich heute noch in Betrieb befindet, produziert Pflanzenöle aus der Region.
Über das regionale Handwerkinformieren vielerorts kleine, oft dörfliche Museen, die zumeist in authentischer Umgebung über Exponate aus der Region verfügen. Diese, auch Ecomusee genannten Einrichtungen bieten für geringes Eintrittsgeld, oft sogar kostenlos, Informationen zur regionalen Wirtschaftsgeschichte. So auch der Zusammenschluss Ecomusee de la Bresse.
Die Hauptausstellung befindet sich im Schloss Pierre-de-Bresse, einem Bau aus dem 17. Jahrhundert der an der Stelle einer ehemaligen herrschaftlichen Festung errichtet wurde. Bis 1956 in Privatbesitz, wurde es vom Département Saône-et-Loire erworben und umgebaut. Es beherbergt Ausstellungen über die Lebensräume der Region, gibt Aufschluss über die frühere Lebensweise der Landbevölkerung und informiert über die aktuelle wirtschaftliche und soziale Situation in der Bresse Bourguignonne. Weitere kleinere Museen in den Dörfern und Gemeinden der Umgebung sind diesem Museum angeschlossen.

Ausser im Gebiet um Dijon ist die Region Burgund nur relativ schwach industrialisiert. Es gibt hier im Binnenland einige Werften. Die Verbindung zum Meer erfolt über das Fluss- und Kanalnetz von Rhone und Saone.
Saone-Loire Landschaft im Burgund bei Cuiseaux


Die weiten Landschaften der Bourgogne bieten dem Urlauber Ruhe und Entspannung. Die vielen Wasserflächen, wie hier im Bild der See im Freizeitgelände von Louvarel in der Gegend von Le Miroir an der D972. Anreise von Süden her über die Autobahn : nach Bourg-en-Bresse die A39 in Richtung Lons-le-Saunier.
Ausfahrt Nummer 9
Saone-Loire See bei Champagnat
Die Region Burgund ist umgeben von der Franche-Comté im Osten, der Champagne-Ardenne im Norden und der Île-de-France. Westlich liegt die Region Centre, im Südwesten die Regionen Auvergne und im Südosten Rhône-Alpes.
Waldgebiete, Wasserflächen und viel Landwirtschaft prägen das Landschaftsbild und geben der Region Bourgogne eine ruhige und erholsame Ausstrahlung.
Region Bourgogne Karte
Durch das Departement Saône-et-Loire fliessen die Saône und die Loire. Es liegt im Osten Frankreichs, in der Region Burgund.
Touristisch interessant ist hier unter anderem die Stadt Cluny mit der mittelalterlichen Abtei Cluny.
Die Kathedrale Saint-Lazare von Autun zählt zu den wichtigsten romanischen Bauwerken des Burgund.
Kirche in Chalon
Warum sollte man in dieser Region Urlaub machen?
Die Landschaftsvielfalt, die Juraberge, endlose Weiten, Weinberge, Wälder, wunderschöne Gärten, sanfte Hügellandschaften - all das ist die Bourgogne. Teiche, Flüsse, Seen, Mais- und Sonnenblumenfelder, die Weiden und Wiesen mit berühmten Charolais-Rindern, die freilaufenden Bresshühner... Ferner erwartet den Urlauber ein reiches Kulturerbe in Form von Burgen, Museen, Kirchen, Schlössern, historische Stadtensembles, aber auch modernere Architektur. Die Urlaubsregion Burgund bietet Köstlichkeiten für alle Sinne. Der kulinarische Reichtum sucht vergeblich seinesgleichen.
Für Aktivurlauber bietet die Region ein weitläufiges Netz an Fahrradrouten.


Kirche in Autun






Laives im Departement Saone et Loire

Saône-et-Loire ist das südlichste Departement in der Region Bourgogne, dem schönen Burgund, das bei Wanderern und Radfahrern, aber auch bei Weinkennern und Freunden guten Essens gleichermassen beliebt ist. Sehenswert sind hier nicht nur die grossen Städte wie die Departements-Hauptstadt Macon oder die Verwaltungssitze Autun, Chalon-sur-Saône, Charolles oder Louhans. Auch die kleinsten Dörfer haben ihren besonderen Charme und sind oft auffallend liebevoll im Detail geschmückt. Auf Urlauber ist man in der Region Bourgogne bestens eingerichtet, schliesslich zählt das Burgund zu den meistbesuchten Urlaubszielen im Landesinneren Frankreichs.

Kleine Landgasthöfe wie hier im oberen Bild in einem kleinen Ort namens Laives bieten Unterkunft und regionales Essen sowie natürlich stets eine umfangreiche Auswahl der berühmten Weine des Burgund. Auch manch kleine Kirche zeigt hinter einer auf den ersten Blick eher unscheinbaren Fassade interessante Details im Inneren, deren Geschichte zu hinterfragen lohnen kann. Das Bild rechts entstand in Sennecey-le-Grand, einer Gemeinde östlich der Autobahn A6 im Departement Saône-et-Loire.

Unterkunft in einer Ferienwohnung oder einem Ferienhaus, stilvoll traditionell oder modern und neu gebaut, findet sich über die Vermietereinträge des Annoncenteils. Wer mit Zelt, Wohnwagen oder Reisemobil unterwegs ist, kann unter vielen Campingplätzen wählen. Das milde Klima im Burgund gestattet eine lange Campingsaison.