ferienwohnung-suedfrankreich.eu
Unterkünfte und Touristik-Informationen Frankreich
Ferienhaus Ferienwohnung Camping Caravan

Das Departement Manche mit Halbinsel Cotentin, im Norden von Frankreich, liegt in der Region Basse-Normandie, überwiegend an der Atlantischen Küste und am Ärmelkanal.
Der Hauptort ist Saint-Lô, weitere grössere Städte sind Cherbourg-Octeville, Avranches und Coutances.

Badeorte an der Westküste, wie der Ort Barneville-Carteret mit einem Sandstrand, oder Granville weiter südlich.

weitere Bilder zu Sehenswertem im Departement Manche


Der Wallfahrtsort und mittelalterlichem Dorf Mont-Saint-Michel, in der Bucht Mont Saint Michel im Süden der Atlantik-Küste gelegen, ist eines der meist besuchten Wallfahrtsstätten.
Unweit davon das Städtchen Avranches, die Stadt mittelalterlicher Handschriften und einem wunderbaren Pflanzengarten mit schönem Blick auf die Bucht.

Im Osten an der Küste von Manche befinden sich die Landungsstrände der Alliierten aus dem 2.Weltkrieg, Museen berichten darüber. Westlich das Dorf Sainte-Mère-Eglise, bekannt durch die Luftlandung der Amerikaner.


50 Manche Saint-Lô Basse-Normandie
Der Mont Saint-Michel ist eine kleine Felseninsel im Ärmelkanal vor der Mündung des Couesnon. Zwischen dem Festland der Normandie und der Insel liegt je nach Wasserstand etwa ein Kilometer Wattenmeer.
Die etwa 50 m hohe Insel ist bekannt durch das auf ihr in französisch normannischem Stil erbaute Benediktinerkloster aus dem 11. Jahrhundert, welches von weit her sichtbar die Insel dominiert.
Im Kloster leben und arbeiten ein paar wenige Benediktinermönche.
Bis ins 19. Jh. konnte man die Insel nur bei Niedrigwasser zu Fuss erreichen. Erst nachdem ein befahrbarer Damm gebaut wurde, war eine Verkehrsanbindung geschaffen. Durch den Damm ergeben sich aber seitdem auch ökologische Probleme. Die veränderte Meeresströmung lässt die Bucht immer weiter versanden. Die Kanalisierung des Flusses Couesnon förderte zusätzlich diese Entwicklung, sodass Mont Saint-Michel mehr und mehr zu einem Teil des Festlandes wurde.




Seit 2006 wird mit hohem Aufwand versucht, den Inselcharakter des Berges zu erhalten.