ferienwohnung-suedfrankreich.eu
Unterkünfte und Touristik-Informationen Frankreich
Ferienhaus Ferienwohnung Camping Caravan
Das Departement Vaucluse im Südosten von Frankreich liegt in der Region Provence-Alpes-Côte d’Azur.
Der Hauptort ist Avignon im Westen, weitere grössere Ortschaften sind Apt und Carpentras.

weitere Bilder zu Sehenswertem im Departement Vaucluse


Vaucluse liegt inmitten der Provence mit seinen Lavendelfeldern und im Osten schöne beeindruckende wilde Schluchten.

Im mittleren und südlichen Teil der Region liegt die wundervolle Landschaft des Luberon, mit seinen schönen Dörfer wie Gordes und Roussillon.
Eine aussergewöhnliche Gegend und Panorama bietet der weisse Berg Mont Ventoux im Nordosten des Vaucluse.
84 Vaucluse Avignon Provence-Alpes-Côte d’Azur

84 Vaucluse
Das Vaucluse, das Departement rund um Avignon bietet für den, der den Blick dafür hat, unvergleichliches Licht und überwältigende Farben: Deswegen war es der Lieblingsarbeitsplatz für die impressionistischen Maler und Vincent van Gogh. Avignon mit seinem überwältigenden Papstpalast ist das Zentrum, wo man gewesen sein muss. Das Departement lässt den Reisenden tief in die römische Geschichte eintauchen.
Der Pont-du-Gard ist ein riesiges römisches Aquädukt, das einst Nimes mit Wasser versorgte. Nimes bietet als einzige Stadt der Welt einen vollständig erhaltenen Vesta-Tempel mitten in der Stadtmitte, in dem heute eine geniale Multimediashow in 3D über die Stadtgeschichte gezeigt wird und daneben steht ein römisches Amphitheater, das den Vergleich mit dem Colosseum nicht zu scheuen braucht. Heute ist es Schauplatz – meist unblutiger – Stierkämpfe, denn „die besten Stiere kommen aus Nimes“.
Aber auch Ihr alltägliches Kleidungsstück kommt „aus Nimes“: Der Stoff aus grobem Segeltuch für die französische Flotte, mit dem der deutsche Schneider Levi Strauß in Kalifornien als erster Hosen nähte, wurde ihm „De Nimes“ geliefert – Denim. Das Vaucluse ist der Schlüssel zum Süden und das Kreuz zwischen der Provence, den Alpen und der Cote d’Azur.
In Avignon residierten im 14. Jahrhundert insgesamt neun Päpste. Der Papstpalast in Avignon ist der größte gotische Palast der Welt. Er ist der steingewordene Machtanspruch des Papsttums und mutet dem kritischen Betrachter mal wieder einiges an Toleranz gegenüber der klerikalen Lebensweise zu.
Der Palast ist zusammen mit der Altstadt von Avignon Teil des Weltkulturerbes.